Bundesland Spezial

Wiedereinstiegsangebote in Schleswig-Holstein

tschland-Flagge in der Mitte, Wappen der Bundesländer im Kreis und Icon Beratungsstellenlandkarte perspektiven-schaffen.de
© Flaggenkreis - Pixabay.com – Icon BMFSFJ

perspektiven-schaffen.de gibt einen Überblick, welche Informations- und Beratungsangebote beruflichen Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern in Schleswig-Holstein zur Verfügung stehen.

Beratung vor Ort

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)

"Wiedereinstieg braucht Zeit. Zeit zur Orientierung und Information. Zeit, um Perspektiven zu erarbeiten und sich auszuprobieren. Zeit, damit der Wiedereinstieg gelingt. Und diese Zeit geben wir Ihnen – in Ihrer Agentur für Arbeit!", sagen Ira Thomas und Ulrike Zängl, BCA der Regionaldirektion Nord in Kiel.

Die BCA der Arbeitsagenturen in Schleswig-Holstein informieren Frauen und Männer nach einer familienbedingten oder persönlichen Auszeit rund um den beruflichen Wiedereinstieg auf den Arbeitsmarkt. Bei den kostenlosen und regelmäßigen Informationsveranstaltungen der BCA geht es unter anderem um die Themen Arbeitssuche, Wiedereinstieg in den Beruf, erfolgreich bewerben, berufliche Neuorientierung sowie Minijobs und Zeitarbeit. Die BCA der Arbeitsagenturen in Schleswig-Holstein setzen stark auf die Zusammenarbeit mit den Netzwerken der Region. Sie arbeiten mit den Beratungsstellen FRAU & BERUF, den kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, den Lokalen Bündnissen für Familie, mit Kammern und Arbeitgebern beziehungsweise. Arbeitgeberinnen zusammen. Mit diesen Netzwerkpartnerinnen und -partnern werden Messen, Infotage und Workshops für Wiedereinsteigende durchgeführt.

In der bundesweiten Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit können Berufsrückkehrende unter dem Stichwort „Chancengleichheit“ die für sie passenden Informationsveranstaltungen nach Thema und Ort wählen.

Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit

In jeder Agentur für Arbeit und in jedem Jobcenter sind Beauftragte für Chancengleichheit tätig. .

Bundesagentur für Arbeit - Gleiche Chancen für Frauen und Männer am Arbeitsmarkt

BCA der Arbeitsagenturen der Regionaldirektion Nord

Jobcenter im Bezirk der Regionaldirektion Nord

Agenturen für Arbeit im Bezirk der Regionaldirektion Nord

Den Wiedereinstieg ins Berufsleben finden? - Wir helfen! - Video der Bundesagentur für Arbeit

Sie wollen nach einer Familien- bzw. Pflegephase​ oder aus anderen Gründen wieder in das Berufsleben​ zurückkehren? Welche Möglichkeiten es gibt und wie die Bundesagentur für Arbeit unterstützen kann, verrät das folgende Video.

LANDESPROGRAMM ARBEIT – Beratungsangebot FRAU & BERUF

Um Frauen bei ihrem Wiedereinstieg in den Beruf zu unterstützen, fördert die Landesregierung Schleswig-Holstein die Beratungsangebote von FRAU & BERUF aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds (ESF). FRAU & BERUF bietet flächendeckend in acht Regionen des Landes Beratungen rund um den Berufseinstieg und die Rückkehr in die Erwerbstätigkeit an. Die Beratung ist auch für geringfügig entlohnte, kurzfristig oder in Teilzeit Beschäftigte sowie von Arbeitslosigkeit bedrohte Frauen möglich. Inhalte der Beratungen sind zum Beispiel berufliche Neuorientierung, Wege zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, Vereinbarkeit von Familie beziehungsweise Pflege und Beruf, Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Qualifizierung. Die Beratung ist kostenlos.

Die konkreten Angebote und Termine in Ihrer Region können Sie auf der Internetseite FRAU & BERUF einsehen oder in der Beratungsstelle Ihrer Region erfahren.

FRAU & BERUF Schleswig-Holstein

Flyer: FRAU & BERUF (mehrsprachig)

Kommunale Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte in Schleswig-Holstein

Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten haben die Aufgabe, zur Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern in der öffentlichen Verwaltung und in der Kommune insgesamt beizutragen. Sie unterstützen mit ihren Aktivitäten vor Ort den Abbau geschlechterspezifischer Benachteiligungen und setzen sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Eine Liste mit Kontaktdaten ist auf der Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten in Schleswig-Holstein zu finden.

Kontaktdaten der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Schleswig-Holstein

Beratung vor Ort finden mit Hilfe von www.perspektiven-schaffen.de

Über die Suche in  der 'Beratungsstellungslandkarte des Portals www.perspektiven-schaffen.de erhalten am beruflichen Wiedereinstieg Interessierte eine Ergebnisliste mit Beratungsstellen, die vor Ort Angebote zur Berufsrückkehr vorhalten.

Beratungsstellenlandkarte auf perspektiven-schaffen.de

Beratung für Existenzgründer:innen

Gründungsinteressierte brauchen kompetente Beratung. In Schleswig-Holstein hält das Portal Startup.SH umfassende Informationen bereit..

Startup.SH

Frauenexistenzgründungsberatung im Netz

Mit FExiNet besteht eine onlinebasierte Beratungsmethode, die Frauen erreicht, die aus verschiedenen Gründen ein zeitlich flexibles Beratungsangebot von zu Hause aus nutzen möchten. Der Online-Kurs "Existenzgründung: Von der Idee bis zum Konzept" zeigt die wichtigsten Schritte auf dem Weg in die Selbstständigkeit auf. FExiNet ist ein Angebot des Frauennetzwerks zur Arbeitssituation e. V. in Kiel. Das Frauennetzwerk ist ein landesweites Bildungs- und Beratungszentrum zu den Schwerpunkten „Berufliche Perspektiven entwickeln“, „Existenzgründung und Know-how am Arbeitsplatz“.

FExiNet

Angebote für Migrantinnen und Migranten

IQ Netzwerk Schleswig-Holstein

Das IQ Netzwerk Schleswig-Holstein berät Fachkräfte mit einer abgeschlossenen Ausbildung oder langjährigen, einschlägigen Berufserfahrung aus dem Ausland (inkl. Asylsuchende), die in Schleswig-Holstein leben und arbeiten wollen. Interessierte erhalten Informationen zur Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Abschlüsse und zum Zugang zu beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen. Die Beratung wird an den Standorten Flensburg, Heide, Kiel, Neumünster, Lübeck und Norderstedt durchgeführt. Bei Bedarf wird auch mobile Beratung angeboten. Die Beratung ist kostenlos.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung" zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

IQ-Netzwerk - Schleswig-Holstein

Stark im Beruf – Standorte in Schleswig-Holstein

Mit dem ESF-Programm „Stark im Beruf“ unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Mütter mit Migrationshintergrund beim (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt. Interessierte erhalten umfassende Beratung und Information zu allen arbeitsmarktrelevanten Fragen, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine individuelle Begleitung im (Wieder-)Einstiegsprozess.

Stark im Beruf – Standortsuche

Weiterbildungsangebote

IHK Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH

Wer sich beruflich weiterbilden möchte, findet auf der Website der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ein breites Angebot an Informationen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung.

IHK Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Bildungsberatung in Schleswig-Holstein

Das Weiterbildungsportal Schleswig-Holstein des informiert zielgenau zu  Beratungs-, Qualifizierungs- und Fördermöglichkeiten in Bildung und Beruf. Die Beratungsstellen zur Weiterbildung in Schleswig-Holstein beraten Sie kostenfrei, unabhängig und anbieterneutral.

Das Weiterbildungsportal Schleswig-Holstein wird gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein.

Standorte und Kontakte der Weiterbildungsberatung in Schleswig-Holstein

Kursportal Schleswig-Holstein

Weiterbildungsangebot gesucht? Das Kursportal Schleswig-Holstein (KP SH) ist eine Weiterbildungsdatenbank und bietet den Zugriff auf rund 22.000 geprüfte Kurse. Ein transparenter Weiterbildungsmarkt umfasst die Angebote aus den Bereichen allgemeine, berufliche, politische und kulturelle Weiterbildung.

Das Projekt Kursportal Schleswig-Holstein wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Betreiber des Portals ist seit 2006 die Volkshochschule Pinneberg.

Kursportal Schleswig-Holstein

Berufsbezogene Angebote

Wiedereinstieg oder Einstieg als pädagogische Fachkraft

Wer den Wiedereinstieg beziehungsweise den Einstieg als pädagogische Fachkraft anstrebt, findet einen Überblick zu diesbezüglichen Möglichkeiten und Ansprechpersonen auf dem Portal „Fachkräfteoffensive Erzieher:innen “ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Umfassende Informationen zu Einstiegsmöglichkeiten in die Ausbildung und den Beruf je Bundesland unter:

Frühe Chancen – Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher

Quereinstieg in den Beruf als Lehrer:in 

Wer ein universitäres Diplom, einen Master oder einen Magister hat, kann sich bei dringendem Bedarf über einen Quer- oder
Seiteneinstieg für den Lehrerberuf qualifizieren.

Quereinstieg in den schleswig-holsteinischen Schuldienst

Umschulung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Die Pflege bietet  aufgrund des demografischen Wandels ein interessantes und zukunftssicheres Beschäftigungsfeld und kann somit auch für Wiedereinsteiger:innen eine spannende Perspektive bieten. Informationen zur Ausbildung sind auf der Internetseite „Mach Karriere als Mensch“ zu finden. Sollten Sie Interesse an der Ausbildung haben, berät die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter über die entsprechenden Voraussetzungen für eine Umschulungsförderung.

pflegeausbildung.net

Ausbildung, Fort- und Weiterbildung, Umschulung - "Grüne Berufe" in der Land- und Hauswirtschaft

Wer sich für eine Ausbildung bzw. Umschulung in einem der 14 „Grünen Berufe“ interessiert, findet diesbezügliche Informationen und Kontaktdaten auf der Internetseite der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Kontaktdaten der Ansprechpersonen in den Bundesländern

Wiedereinstiegsrechner des BMFSFJ

Wer den beruflichen Wiedereinstieg plant und weiß, welchen Beruf er oder sie anstrebt, kann auf perspektiven-schaffen.de oder über den Link www.wiedereinstiegsrechner.de mit dem Wiedereinstiegsrechner das voraussichtlich zu erzielende Brutto- und Nettoeinkommen berechnen. Außerdem wird ermittelt, wie sich die Erwerbstätigkeit auf die Rentenansprüche auswirkt.

Wiedereinstiegsrechner

Für Unternehmen – Wiedereinsteiger:innen als Zielgruppe für die Fachkräftegewinnung
Beratungsnetzwerk Fachkräftesicherung

Mit diesem Programm werden kleine und mittlere Unternehmen bei der Sicherung und Gewinnung von Fachkräften unterstützt. Berater:innen unterstützen bei Maßnahmen zur Sicherung von Fachkräften. Da kein Unternehmen dem anderen gleicht, findet eine Beratung statt, in der die individuelle Situation analysiert wird und Handlungsmöglichkeiten entwickelt werden.

Das Netzwerk arbeitet flächendeckend in ganz Schlewig-Holstein und wird im Rahmen des „Landesprogramms Arbeit 2021-2027“ aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein und dem Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Beratungsangebot

Wir hoffen, dass auch für Sie das passende Angebot dabei ist. Aktuelle Informationen rund um den beruflichen Wiedereinstiegsprozess finden Sie auf www.perspektiven-schaffen.de.

Viel Erfolg für Ihren beruflichen Wiedereinstieg!