Bundesland Spezial

Wiedereinstiegsangebote in Sachsen-Anhalt

Deutschland-Flagge in der Mitte, Wappen der Bundesländer im Kreis und Icon Beratungsstellenlandkarte perspektiven-schaffen.de
© Flaggenkreis - Pixabay.com – Icon BMFSFJ

Die Seite www.perspektiven-schaffen.de des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gibt einen Überblick, welche Informations- und Beratungsangebote beruflichen Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern in Sachsen-Anhalt zur Verfügung stehen.

Fachkräftesicherung – „Gute Arbeit“ gestalten

Ein wichtiges Ziel der Landesregierung Sachsen-Anhalt ist die Schaffung von attraktiven sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen, die zudem Karriereperspektiven bieten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. Das Programm „Gute Arbeit“ unterstützt Unternehmen dabei, ihre Arbeitgeberattraktivität zu steigern und stellt somit personalpolitische Faktoren wie ein gutes Betriebsklima und eine wertschätzende, beteiligungsorientierte Führungskultur in den Mittelpunkt. Unternehmen, die eine solche mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur umsetzen, können sich um die Vergabe des Landessiegels "Das mitarbeiterorientierte Unternehmen – Hier fühle ich mich wohl" bewerben.

Weitere Informationen zum Arbeitsmarkt, zur Aus- und Weiterbildung, Fachkräftesicherung und beruflichen Integration stehen Interessierten auf der Internetseite des Landes Sachsen-Anhalt zur Verfügung.

„Gute Arbeit“ in Sachsen-Anhalt

Beratung vor Ort

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) und Wiedereinstiegsberaterinnen und -berater

„Unterstützung beim Wiedereinstieg in Sachsen-Anhalt – im Allgemeinen und im Besonderen!“: Ein seit vielen Jahren etabliertes Angebot steht allen Menschen zur Verfügung, die nach einer Familien- oder Pflegephase in den Beruf zurückkehren wollen. Beauftragte für Chancengleichheit von Arbeitsagenturen und Jobcentern bieten regelmäßig Informationsangebote rund um den Wiedereinstieg, bei denen Sie sich aktiv einbringen können. In allen Agenturen für Arbeit Sachsen-Anhalts sind hauptamtliche Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt tätig, an die Sie sich in übergeordneten Fragen der Berufsrückkehr, der Frauenförderung, der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wenden können.

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick zu den Ansprechpartnerinnen und -partnern in den Agenturen für Arbeit und Jobcentern in Sachsen-Anhalt:

Agentur für Arbeit Bernburg

Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg

Agentur für Arbeit Halberstadt

Agentur für Arbeit Halle

Jobcenter Halle

Agentur für Arbeit Magdeburg

Jobcenter Landeshauptstadt Magdeburg. BCA

Jobcenter Börde BCA

Jobcenter Jerichower Land. BCA

Agentur für Arbeit Stendal

Jobcenter Stendal

Agentur für Arbeit Sangerhausen

Jobcenter Mansfeld-Südharz

Agentur für Arbeit Weißenfels

In der bundesweiten Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit können Berufsrückkehrende unter dem Stichwort „Chancengleichheit“ die für sie passenden Informationsveranstaltungen nach Thema und Ort wählen.

Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit

Den Wiedereinstieg ins Berufsleben finden? - Wir helfen! - Video der Bundesagentur für Arbeit

Sie wollen nach einer Familien- oder Pflegephase​ oder aus anderen Gründen wieder in das Berufsleben​ zurückkehren? Welche Möglichkeiten es gibt und wie die Bundesagentur für Arbeit unterstützen kann, verrät das folgende Video.

Beratung vor Ort finden mit Hilfe von www.perspektiven-schaffen.de

Über die Suche in  der 'Beratungsstellungslandkarte des Portals www.perspektiven-schaffen.de erhalten am beruflichen Wiedereinstieg Interessierte eine Ergebnisliste mit Beratungsstellen, die vor Ort Angebote zur Berufsrückkehr vorhalten.

Beratungsstellenlandkarte auf perspektiven-schaffen.de

Beauftragte für die Gleichstellung von Frau und Mann

Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in den Gemeinden, Landkreisen und Städten Sachsen-Anhalts unterstützen mit ihren Aktivitäten vor Ort, dass geschlechterspezifische Benachteiligungen abgebaut werden und das verfassungsrechtliche Gebot der Gleichstellung von Frauen und Männern verwirklicht wird. Welche konkreten Angebote vor Ort zur Verfügung stehen, können Interessierte bei der Gleichstellungsbeauftragten vor Ort erfragen. Kontaktdaten sind auf der Homepage der Leitstelle für Frauen-​ und Gleichstellungspolitik des Landes Sachsen-​Anhalt und bei der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter zu finden.

Angebote für Existenzgründer:innen

Gründerland Sachsen-Anhalt

Wer in Sachsen-Anhalt ein Unternehmen gründen beziehungsweise übernehmen möchte, nach Beratung oder Fördermöglichkeiten sucht, findet umfassende Informationen auf der Website HIER.we go!, die im Rahmen des Projektes „Gründerland Sachsen-Anhalt“ veröffentlicht wurde.

„Gründerland Sachsen-Anhalt verfolgt das Ziel, das Gründungsgeschehen in Sachsen-Anhalt zu verbessern und Anreize für eine selbstständige Tätigkeit zu erhöhen. Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

HIER.we go!


Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e. V.

Beratung zu Fördermöglichkeiten, Weiterbildungs-, Coaching- und Trainingsangeboten können Existenzgründer:innen beim Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e. V. in Anspruch nehmen. Erfahrene Dozentinnen und Dozenten begleiten im Gründungsprozess.

Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e. V.

Angebote für Migrantinnen und Migranten

IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt

Das Migrationsportal des IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt bietet Migrantinnen und Migranten Informationen und Kontaktdaten der zuständigen Beratungsstellen, um für den beruflichen Wiedereinstieg ihre im Ausland erworbene Qualifikationen anerkennen zu lassen oder Qualifizierungsangebote zu finden.

Das IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des ESF gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundessagentur für Arbeit (BA).

Migrationsportal des IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt

Stark im Beruf – Standorte in Sachsen-Anhalt

Mit dem ESF-Programm „Stark im Beruf“ unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Mütter mit Migrationshintergrund beim (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt. Interessierte erhalten umfassende Beratung und Information zu allen arbeitsmarktrelevanten Fragen, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine individuelle Begleitung im (Wieder-)Einstiegsprozess. Träger, die in Sachsen-Anhalt das Programm umsetzen, finden Interessierte in den entsprechenden Projektprofilen.

Stark im Beruf – Projektstandorte

Weiterbildung in Sachsen-Anhalt

Wer seine beruflichen Kompetenzen und Entwicklungsmöglichkeiten durch Weiterbildung erweitern möchte und diesbezügliche Informationen sucht, findet umfassende Informationen auf der Internetseite des Landesportals Sachsen-Anhalt.

Gute Arbeit in Sachsen-Anhalt - Informationen zum Arbeitsmarkt, zur Aus- und Weiterbildung und Fachkräftesicherung - Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Berufsbezogene Angebote

Wiedereinstieg oder Einstieg als pädagogische Fachkraft

Wer den Wiedereinstieg beziehungsweise den Einstieg als pädagogische Fachkraft anstrebt, findet einen Überblick zu diesbezüglichen Möglichkeiten und Ansprechpersonen in Sachsen-Anhalt auf dem Portal „Fachkräfteoffensive Erzieher:innen“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Frühe Chancen – Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher

Umschulung zur Pflegefachfra/Pflegefachmann

Die Pflege bietet  aufgrund des demografischen Wandels ein interessantes und zukunftssicheres Beschäftigungsfeld und kann somit auch für Wiedereinsteiger:innen eine spannende Perspektive bieten. Informationen zur Ausbildung sind auf der Internetseite „Mach Karriere als Mensch“ zu finden. Sollten Sie Interesse an der Ausbildung haben, berät die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter über die entsprechenden Voraussetzungen für eine Umschulungsförderung.

pflegeausbildung.net

Seiteneinstieg in den Beruf als Lehrer:in

Das Landesportal Sachsen-Anhalt informiert, unter welchen Voraussetzungen ein Seitenstieg als Lehrkraft möglich ist. Ob der vorhandene Bildungsabschluss für einen Seiteneinstieg als Lehreri:n geeignet ist, können Interessierte auf dem Seiteneinsteigerportal prüfen.

Seiteneinsteigerportal – Landesschulamt Sachsen-Anhalt

Ausbildungsberatung in der Land- und Hauswirtschaft

Wer sich für eine Ausbildung in einem der 14 „Grünen Berufen“ interessiert, findet diesbezügliche Informationen und Kontaktdaten bei den Ämtern für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten und beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt.

Ausbildungsberatung Land- und Hauswirtschaft

Grüne Berufe

Wiedereinstiegsrechner des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer den beruflichen Wiedereinstieg plant und weiß, welchen Beruf er oder sie anstrebt, kann auf perspektiven-schaffen.de oder über den Link www.wiedereinstiegsrechner.de mit dem Wiedereinstiegsrechner das voraussichtlich zu erzielende Brutto- und Nettoeinkommen berechnen. Außerdem wird ermittelt, wie sich die Erwerbstätigkeit auf die Rentenansprüche auswirkt.

Wiedereinstiegsrechner

Wir hoffen, dass auch für Sie das passende Angebot dabei ist. Aktuelle Informationen rund um den beruflichen Wiedereinstiegsprozess finden Sie auf www.perspektiven-schaffen.de.

Viel Erfolg für Ihren beruflichen Wiedereinstieg!