Unternehmensberatung

Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows"

Frau demonstriert Mann an einem Whiteboard etwas
© RAEng_Publications auf Pixabay.com

Professionelle Unterstützung/Beratung kann für Jungunternehmer:innen ein wichtiger Erfolgsfaktor sein, um die gesteckten Unternehmensziele zu erreichen oder Korrekturen in die Wege zu leiten, falls sich Zielsetzungen in der Unternehmenspraxis als nicht wirtschaftlich oder praktikabel erweisen. Das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" richtet sich an folgende Zielgruppen:


  • Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind,
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung,
  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten – unabhängig vom Unternehmensalter.

Die Unternehmen müssen ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und der EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen entsprechen.

Förderfähige Beratungsschwerpunkte

Unternehmen können sich von qualifizierten Berater:innen zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung beraten lassen. Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten Beratung zu allen Fragen der Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

Neben den oben angeführten Beratungsthemen finden im Programm weitere Themen besondere Berücksichtigung:

Förderfähige Beratung von Unternehmen:

  • die von Frauen geführt werden,
  • die von Migrantinnen oder Migranten geführt werden,
  • die von Personen mit anerkannter Behinderung geführt werden.

Förderfähige themenspezifische Beratungen:

  • die zur besseren betrieblichen Integration von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern mit Migrationshintergrund beitragen,
  • die zur Arbeitsgestaltung für Mitarbeiter:innen mit Behinderung beitragen,
  • die zur Fachkräftegewinnung und -sicherung beitragen,
  • die zur Gleichstellung und besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf beitragen,
  • die zur alternsgerechten Gestaltung der Arbeit beitragen,
  • die zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beitragen.

Berater:in finden

Das „Merkblatt Hinweise für KMU zur Beraterauswahl“   bietet umfassende Informationen, wo und wie eine geeignete Beraterin oder ein geeigneter Berater gefunden werden kann. Des Weiteren hält das Merkblatt Informationen bereit, welche Voraussetzungen Berater:innen erfüllen müssen, um die von Ihnen gewünschte Unternehmensberatung durchführen zu können.

Beratung in Anspruch nehmen

Alle Details zum Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" wie zum Beispiel zur Förderhöhe, Antragsstellung, eine Übersicht der Leitstellen, die Richtlinie sowie Informationen, welche Beratungsleistungen nicht förderfähig sind, finden Interessierte auf der Internetseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Der Flyer zum Programm steht beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zur Verfügung.