Fachkräftesicherung

Aktionswochen 2022

Logo Aktionswochen "Menschen in Arbeit - Fachkräfte in den Regionen"
© INQA - Fachkräftebüro

Fachkräftemangel ist eines der Top-Themen in Deutschland. Aufgrund des demografischen Wandels und der steigenden technologischen Anforderungen wird es für Unternehmen immer schwieriger, ausreichend gut qualifizierte Fachkräfte zu finden. Die Engpässe sind zwar regional und nach Branchen unterschiedlich ausgeprägt, aber durchgängig spürbar. Jede Region, jede Branche und jedes Unternehmen muss eigene, passgenaue Lösungen finden. Dass es in Deutschland bereits viele gute Ideen für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung gibt, zeigte die große Beteiligung an der Aktionswoche Fachkräftesicherung 2021. Bundesweit fanden rund 220 Veranstaltungen zum Thema statt.

Online-Veranstaltungskalender

Welche Veranstaltungen in Ihrer Region im Rahmen der diesjährigen Aktionswochen "Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ stattfinden, können Sie dem Online-Veranstaltungskalender der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ entnehmen. Alle Veranstaltungen, ob digital, hybrid oder in Präsenz sind unter der Suchoption "Aktionswochen" zu finden. Wer an einer der zahlreichen Veranstaltungen teilnehmen möchte, kann sich direkt bei den jeweiligen Veranstaltern beziehungsweise Veranstalterinnen anmelden.

Eigene Veranstaltung durchführen – regionales Engagement sichtbar machen

Unternehmen, Netzwerke, Initiativen und andere interessierte Akteure und Akteurinnen, die im Rahmen der Aktionswochen selbst aktiv werden möchten, können ihre Veranstaltung bis zum 14. September 2022 per Online-Formular anmelden. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Veranstaltung kostenfrei und öffentlich zugänglich ist.

Das Team der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt Sie gerne bei Ihren Aktivitäten, damit auch Ihr Projekt die entsprechende Aufmerksamkeit erhält. Für die Öffentlichkeitsarbeit stehen auf der Projektwebsite das Logo und weitere Materialien der „Aktionswochen Fachkräftesicherung“ zum Download zur Verfügung.

Netzwerken auch außerhalb der Aktionswochen

Die Netzwerkarbeit gewinnt für Betriebe zunehmend an Bedeutung. Sie bietet die Möglichkeit Ideen und Wissen zu generieren, Partnerschaften und Kooperationen zu initiieren sowie die Sichtbarkeit des Unternehmens zu erhöhen. Falls Sie sich einem Unternehmensnetzwerk anschließen möchten, hält das Kartentool  der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ Informationen zu Netzwerken in Ihrer Nähe bereit.